Rinderrouladen

0.0/5 Bewertung (0 Stimmen)
  • Zeitaufwand: 3 Std.
  • Portionen: 4
  • Schwierigkeitsgrad:
  • Print
Rinderrouladen

Zutaten

  • 4 Rinderrouladen
  • 3 Zwiebeln
  • 2 Gewürzgurken
  • 4 Scheiben durchwachsener Speck
  • 2 EL Senf, mittelscharf
  • 1 EL Butterschmalz
  • 1 Bund Suppengrün (Knollensellerie, Karotten, Lauch)
  • 250 ml Rotwein
  • 250 ml Rinderfond
  • 2 EL Speisestärke
  • 50 ml Gurkenwasser
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Rinderrouladen unter fließend kaltem Wasser waschen und dann mit Küchenpapier trockentupfen. Die Zwiebeln pellen und der Länge nach in 1/6 große Stücke schneiden (die Zwiebeln sollen als Halbmonde zusammen bleiben). Die Gurken in ebensolche Stücke schneiden. Den Speck der Länge nach in 8 dicke Streifen schneiden. Die Zahnstocher / Rouladenspieße schon einmal bereitstellen..

  2. Jetzt die Rouladen auf einem Küchenbrett oder einer größeren, sauberen Fläche ausbreiten, innen mit Senf bestreichen und dann innen salzen und pfeffern. Nun die Rouladen füllen: Auf jede Roulade (ca. in 1/3 Abstand zum äußeren Ende) je 1/6 Zwiebel, Gurke und 1 Stück Speck legen. Jetzt die Längsseiten ein wenig einschlagenund dann die Rouladen von der Seite mit der Füllung aus aufrollen und mit den Zahnstochern / Rouladenspießen verschließen. Nun noch einmal von Außen salzen und pfeffern.

  3. Jetzt in einer Pfanne das Butterschmalz richtig heiß werden lassen und dann die Rouladen von allen Seiten darin anbraten, bis sie Farbe nehmen. Anschließend herausnehmen und in einen Schmortopf (mit Deckel) umfüllen. Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

  4. Das Suppengrün putzen, klein schneiden und zusammen mit den restlichen Zwiebeln ebenfalls in der Pfanne anbraten bis auch sie etwas Farbe genommen haben. Nun etwas Rotwein angießen (nur einen Schluck) und nicht mehr rühren. Lassen Sie den Wein jetzt verdampfen. Jetzt wieder einen Schluck Wein hinzugeben, durchrühren und das Ganze so lange wiederholen, bis der Wein ganz aufgebraucht ist. Nun mit dem Rinderfond, und dem Gurkensud auffüllen, mit etwas Salz und Pfeffer würzen und dann in den Schmortopf zu den Rouladen geben. Den Topf jetzt in den vorgeheizten Backofen stellen und ca. 90 Min. schmoren lassen. Ggf. immer wieder ein wenig Flüssigkeit zugießen, um genügend Sauce zu erhalten.

  5. Wenn die Rouladen nach 90 Min. gar sind, haben Sie sie vorsichtig aus dem Topf und stellen Sie sie warm. Falls die Rouladen noch nicht ganz mürbe sind, lassen Sie sie einfach noch für 20-30 weitere Min. schmoren.

  6. Wenn das Fleisch warm gestellt ist, gießen Sie die Sauce durch ein Sieb in einen Topf. Lassen Sie die Sauce aufkochen, geben Sie den Senf hinzu und rühren Sie ihn gut unter. Nun die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser in einem Glas oder Tasse verrühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Die Stärke nun nach und nach unter stetigem Rühren in die köchelnde Sauce gießen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Die Sauce ggf. abschließend noch einmal mit Salz, Pfeffer, Rotwein, Gurkensud abschmecken. Die Rouladen in die Sauce legen und servieren.

Aufrufe

3574

Schreib Deinen Kommentar zu diesem Rezept

Du kommentierst als Gast (ohne Login).

Die App für Android & iOS

Holen Sie sich die App für Kulinarische-Probstei.de in Ihrem passenden Store:

Google Play Store App Store

 

Videos

Küchen-Shootings